Nutzen Sie Ihre Potenziale für mehr Nachhaltigkeit

Köln,


Bei der Gestaltung von Verkaufsverpackungen muss man realistisch sein. Es geht hier vor allem um den Schutz und die Vermarktung der Inhalte zu optimierten Kosten. Selbstverständlich werden Schäden für Mensch und Umwelt konsequent vermieden. Aber die Frage, ob ein Werkstoff besser zu recyceln ist als ein anderer, stellt sich nicht. Zumal nicht einmal klar ist, ob „besser“ im Sinne der Menge an rückgewonnenen Wertstoffen oder deren Qualität zu bewerten ist.

Während die Systeme noch auf die Verkündung der Grundregeln zur Bewertung der Recyclingfähigkeit durch die Zentrale Stelle warten (der sogenannte Mindeststandard), können die Inverkehrbringer von Verkaufsverpackungen es nicht mehr abwarten, die eigene Verpackungspalette bewertet zu bekommen. Schließlich winken wirtschaftliche Vorteile bei den Beteiligungsentgelten 2019, die man ungerne verpassen möchte. Zudem wurde erkannt, dass Nachhaltigkeit im Wettbewerb Vorteile schafft. Der Verbraucher ist aktuell hochsensibel, was den Einfluss von Verpackungswerkstoffen, insbesondere von Kunststoffen (Plastik), angeht.

Daher ist es kein Wunder, dass sich die Beratungsleistung des Recycling Kontors großer Beliebtheit erfreut. Hier finden Sie werkstoffwissenschaftliche Expertise und pragmatische Ansätze aus einer Hand. Das Recycling Kontor hat schon 2017 einen eigenen Bewertungskatalog für die recyclinggerechte Produktgestaltung verfasst, der laufend weiterentwickelt wird. Anhand dieses Kataloges können Ihre Verpackungen vielschichtig in drei Kategorien beurteilt werden. Eventuelle Mängel werden transparent sowie plakativ dokumentiert und können in Verbindung mit unseren Verbesserungsvorschlägen im industriellen Maßstab einfach umgesetzt werden.

Wir bieten in der Beratung neben den expliziten Bewertungen sämtlicher Verpackungslösungen eines Inverkehrbringers – die Zeit braucht, aber den höchsten Nutzen liefert – auch kompakte, schnellere Bewertungen für die gesamte Produktpalette. Auf diese Weise gelingt ein Einstieg in die recyclinggerechte Produktgestaltung, mit dem Sie dafür sorgen, dass Ihnen bei kommenden Verhandlungen zumindest ein Teil der Ihnen zustehenden Anreize auch gewährt werden kann. Entscheiden Sie selbst, auf welchem Weg zur nachhaltigen, ökonomisch sinnvollen Verpackungsgestaltung wir Sie unterstützen dürfen.

Für schriftliche Fragen steht Ihnen Herr Dr. Karras gerne per Mail unter w.karras@recycling-kontor.koeln zur Verfügung.

Zurück